Von Vorne.

[Review] Rapoo 6610 Maus

Ich habe mir vor 3 Tagen mal eine Maus eines nicht so namhaften Herstellers wie Microsoft zugelegt und intensiv getestet. Die Entscheidung dazu fiel zwar eher aus Enttäuschung gegenüber der Microsoft Sculpt Comfort, aber das ist eine andere Nummer. Vorab: Testgerät ist ein MacBook 5,1 mit Mac OS X 10.8.4.

Design

Die Maus sieht trotz ihres günstigen Preises von 24,99 € nicht sonderlich billig aus. Sie liegt in etwa in der Hand wie die Microsoft Wireless Notebook Mouse 5000 (fast die gleiche Größe). Das Logo von rapoo ist sogar hochwertig aufgeklebt, wie das z.B. bei älteren Stapelanlagen der Fall ist. Zudem hat die Maus eine LED, die in drei Farben leuchten/blinken kann: Rot für Batterie leer, Blau für Bluetooth-Mode und Grün für USB-Mode (mehr dazu im nächsten Abschnitt).

Funktion

Hier muss ich der Maus direkt sämtliche Punkte geben, die ich habe. Die Maus ist nämlich in einer Sache einzigartig: Sie ist weder Bluetooth noch USB – sie ist BEIDES. Die Maus sucht zuerst nach USB-Konnektivität. Ist die nach 2 Sekunden nicht gefunden, schaltet sie um zu Bluetooth. Der Wechsel funktioniert perfekt reibungslos. Ich nutze die Maus hauptsächlich per Bluetooth, hab gestern aber auch mal einfach den USB-Stecker trotz bestehender Bluetooth-Verbindung eingesteckt. Die Maus hat sofort auf USB umgeschaltet (LED leuchtete zweimal Grün). Als ich den USB-Stecker wieder entzogen habe, hat es 2 Sekunden gedauert und Bluetooth war wiederhergestellt (LED leuchtete zweimal Blau). PERFEKT.

Falls die Maus dauerhaft per Bluetooth genutzt wird, kann man den USB-Stecker im Batteriefach unterbringen. Eine spezielle Vorrichtung ist dafür schon eingebaut. Somit hat man für jede Situation eigentlich die perfekte Verbindung parat.

Die Maus wird auf der Verpackung als optische Maus angegeben, leuchtet auf der Unterseite jedoch nicht und erreicht 1000 DPI. Ob die daher jetzt optisch oder Laser ist, kann ich nicht so ganz beantworten…

Batterielaufzeit

Zur Batterielaufzeit kann ich natürlich noch nichts genaues sagen (3 Tage reichen da natürlich nicht). Laut Hersteller beträgt diese aber 9 Monate. Mal sehen, ob sie das wirklich hält…

Fazit

Mir gefällt die Maus richtig gut, vor allem, weil sie Dual-Mode ist. Leider hat sie keine zusätzlichen Tasten (klassische 3-Tasten-Maus), tut ihr aber nicht den Abbruch. Das Klickgeräusch könnte etwas leiser sein, könnte aber auch daran liegen, dass ich mittlerweile die fast klickgeräuschlose Microsoft Wireless Notebook Mouse 5000 gewohnt bin.

bluefirex

Ich bin Designer (www.bluefirex.de) und Coder. Ich bin Minimalist, weshalb meine Designs immer simpel, einfach und klar gehalten sind. Ich verabscheue Comic Sans MS und 9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, dass ich nicht verrückt bin, während die 10te Tetris summt.

2 thoughts on “[Review] Rapoo 6610 Maus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>